Auf geht's zum 9. Versmolder Entenrennen!

Der Entenverkauf hat begonnen ...

Am Sonntag, den 28. August um 16:00 Uhr ist der Start zum 9. Entenrennen der Bürgerstiftung Versmold.

In diesem Jahr werden erstmals nicht nur gelbe, sondern auch rote Enten den Aabach bevölkern. Die gelben Enten schwimmen wie gehabt um Preise der allgemeinen Kategorie, während die neuen roten Gummitierchen um Preise ringen, die besonders Kinderherzen höher schlagen lassen. 

Der Verkauf der Enten hat bereits begonnen: Für vier Euro das Stück können die Enten an über 30 Verkaufsstellen (Banken, Geschäfte, Bürgerbüro, etc.) erworben werden. Zudem verkauft die Bürgerstiftung die Enten am Samstag, 13. August und am Samstag, 20. August an ihrem Stand auf dem Wochenmarkt sowie an allen Tagen des Stadtfestivals.

Hauptpreis bei den gelben Enten ist in diesem Jahr eine fünftägige Flugreise für zwei Personen nach Rom, der Sieger bei den roten Enten darf sich über ein Familienarrangement für zwei Tage im Phantasialand in Brühl freuen. Wie in den Vorjahren gibt es aber noch viele weitere attraktive Preise. 

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Sonderseite unter: www.versmolder-entenrennen.de

Bürgerstiftung unterstützt Sommer-Sport-Camp für Jugendliche

Foto: Haller Kreisblatt, Max Backhaus

In der dritten Woche der Sommerferien, vom 25. bis 29. Juli, fand das diesjährige Sommer-Sport-Camp für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren statt, das zum zweiten Mal vom Stadtsportverband organisiert wurde.

106 Kinder hatten sich angemeldet und konnten unter der Leitung von 29 Betreuern verschiedene Sportarten ausprobieren. Dazu gehörten Fußball, Handball, Golf, Tanzen, Badminton und Beachball. Stärken konnten sie sich an jedem der fünf Tage mit Getränken, Obst und einem warmen Mittagessen. Für die Sportvereine ist das Sportcamp eine gute Gelegenheit, die Kinder für den Sport zu begeistern und als neue Mitglieder zu gewinnen.

Um möglichst vielen Kindern die Teilnahme am Sportcamp zu ermöglichen, wurde die Teilnahmegebühr bewusst gering gehalten. Da mit diesen Beiträgen die Kosten nicht gedeckt werden konnten, übernahm die Bürgerstiftung Versmold die weitere Finanzierung und steuerte etwa 4.000 € zum Gelingen der Veranstaltung bei. 

Hier ist der Link zum Bericht im Westfalenblatt über das Sommer-Sport-Camp: 2016-07-30_WB_Sommersportcamp

Picknick im Park - dieses Jahr am Sonntag, den 26. Juni ab 11:00 Uhr

Foto: Hans Wickert

Ein gemütliches Picknick mit Freunden, unter großen schattigen Bäumen, auf der grünen Wiese im Sonnenschein.

Nach einem Jahr Pause fanden über 100 Besucher den Weg in den Stadtpark. An Tischen und Bänken oder auf einer Decke machten sie es sich gemütlich und ließen sich die zahlreichen Leckereien schmecken. 

Mit musikalischer Unterhaltung vom Musikzug Oesterweg und den Jagdhornbläsern sowie mit Tanzeinlagen der SpvG Versmold verbrachten die Versmolder kurzweilige Stunden. Sogar eine große Papp-Skulptur ist am Ende des Tages entstanden. 

Die Erlöse aus dem Tischverleih sowie den angebotenen Speisen kommen vollständig der Kinder- und Jugendarbeit sowie weiteren sozialen Zwecken in unserer Stadt zugute!  

Impressionen vom Picknick im Park vom Jahr 2016 finden Sie in unserer Bildergalerie: Bilder_Picknick_im_Park

Cafeteria bei der 'Offenen Gartenpforte'

Foto: Hans Wickert

In der Reihe „Offene Gartenpforten in der Ravensberger Landschaft“ ist der parkartig angelegte Staudengarten von Ulla und Ernst Schrewe an der Kämpenstraße 18a immer ein viel besuchter Anziehungspunkt.

Es ist mittlerweile schon fast zur Tradition geworden, dass die Bürgerstiftung zu diesem Anlass im gemütlichen Gartenhaus ein Café eingericht, in dem es den ganzen Tag über selbst gebackenen Kuchen, Torten und frischen Kaffee gibt. Besonders der Erdbeerkuchen findet immer reißenden Absatz.

In diesem Jahr hatte die Bürgerstiftung das Café am 12. Juni  für die Gartenfreunde geöffnet. Bei angenehmen Temperaturen ließen sich die zahlreichen Besucher Kaffee und Kuchen schmecken, so dass am Abend kaum mehr etwas übrig war.

Die Erlöse aus dem Eintritt in den Garten und die Einnahmen aus dem Kuchenverkauf gehen vollständig in die Kasse der Bürgerstiftung und werden für soziale Aufgaben in unserer Stadt verwendet.

Neunsitzer für Kirche, Vereine und Ehrenamtliche

Foto: Hans Wickert

In Zukunft wird man im Straßenverkehr in Versmold und Umgebung öfter mal einem weißen Ford Transit mit dem Schriftzug 'Für Versmold unterwegs'  begegnen. Die Bürgerstiftung Versmold hat dieses Fahrzeug der ev. Kirche gespendet, die es vor allem für Fahrten der Gütersloher Tafel nutzen möchte. 

Damit der Neunsitzer aber möglichst vielen Menschen zu Gute kommt, kann er auch von Vereinen oder Ehrenamtlichen genutzt werden, z.B. für Fahrten zu Sportwettkämpfen oder Ausflügen. Pro gefahrenem Kilometer muss lediglich eine Pauschale von 15 Cent gezahlt werden. Steuern und Versicherung zahlt die Bürgerstiftung.

Koordiniert wird die Vermietung vom Kirchenamt der ev. Kirche, Anfragen werden unter der Telefon-Nr. 05423-2267 entgegen genommen. 

Mit 18.000 € war diese Fördermaßnahme die bisher größte Einzel-Förderung der Bürgerstiftung Versmold. Sicherlich ist es aber auch die nachhaltigste Maßnahme, kann das Fahrzeug doch über viele Jahre von vielen Versmoldern genutzt werden.

Hier lesen Sie den Bericht des Haller Kreisblatts zur Übergabe des Fahrzeugs: Haller Kreisblatt 20.02.2016

Veränderung im Vorstand der Bürgerstiftung

Foto: Westfalen Blatt, Burkhard Hoeltzenbein

Am 9. Februar 2016 fanden die Versammlung des Stiftungsrates und die Stifterversammlung der Bürgerstiftung Versmold statt.

Auf der Tagesordnung stand u.a. die Neuwahl des immer für vier Jahre bestellten Vorstands der Bürgerstiftung. Im Amt bestätigt wurden der 1. Vorsitzende Lothar Hogreve, die 2. Vorstitzende Bärbel Quakernack, Kassenwart Klaus Wagenhuber und die Beisitzerin Maike Nölke. Aus dem Vorstand verabschiedet wurde das Gründungsmitglied Hans Wickert, seinen Posten als Schriftführer übernimmt jetzt Uwe Willich. 

Auf der Stifterversammlung stellten Lothar Hogreve und Klaus Wagenhuber die wesentlichen Aktionen und Fördermaßnahmen des vergangenen Jahres vor. Bei einem Stiftungskapital von 178.000 € und 44.500 € Guthaben auf den Kapitalkonten konnten zahlreiche Projekte vor allem für junge Menschen gefördert werden. Größte Einzel-Fördermaßnahme war die Finanzierung des Sommer-Sport-Camps für Grundschulkinder des Stadtsportverbands mit 4.800 €.  Die Einnahmen von etwas über 12.000 € stammten hauptsächlich aus den großen Aktionen - Cafeteria bei der Offenen Gartenpforte von Ulla Schrewe, Entenrennen und Benefizbasar.

Im Jahr 2016 wird es wieder ein Picknick im Park geben, dafür findet der Benezfiz-Basar erst wieder in 2017 statt. Die übrigen Aktionen finden im gleichen Rahmen statt wie in den Vorjahren (Termine siehe in der rechten Spalte).Wichtigste Fördermaßnahme wird wieder die Übernahme der Kosten für das Sportcamp sein. Gefördert werden aber auch jährlich wiederkehrenden Aktionen wie 'Mein Körper gehört mir' oder der vorschulische Deutschunterricht. 

Bürgerstiftung engagiert sich bei Vergabe des Bürgerpreises

Foto: Burkhard Hoeltzenbein, Westfalenblatt

In diesem Jahr wurde von der Stadt Versmold erstmalig eine besondere Auszeichnung für verdiente Bürger verliehen - der Bürgerpreis. Mit diesem Preis sollen jedes Jahr Bürger geehrt werden, die sich in ganz verschiedenen Bereichen unermüdlich für das Gemeinwohl der Stadt eingesetzt haben.

Die Bürgerstiftung Versmold gehört neben der Stadtsparkasse Versmold und der Gas- und Stromversorgung Versmold zu den Stiftern des Preises. Außerdem ist ein Vertreter der Bürgerstiftung Mitglied der Jury, die über die Vergabe des Preises entscheidet.

Alle Versmolder Bürger waren aufgerufen, Vorschläge für die Preisvergabe zu machen - insgesamt gingen 25 Einsendungen bei der Stadt Versmold ein, aus denen die Jury vier Preisträger auswählte: Ingeborg Storre in der Kategorie 'Familie und Kinder im Blick', die Freiwillige Feuerwehr Versmold im Bereich 'Gemeinsam sind wir stark' sowie Karl-Heinz Niebrügge und Martin Ellerbeck in der Kategorie 'Lebenswerk'. 

In einer Feierstunde würdigte Bürgermeister Michael Meyer-Hermann die Leistung der Preisträger und überreichte die Urkunden und Ehrennadeln. Anschließend waren die Geehrten zur Aufführung des Neujahrskonzertes in der Aula der Hauptschule eingeladen.

Dritter Bürgerstiftungs-Benefiz-Basar stößt wieder auf großes Interesse

Der dritte Bürgerstiftungs-Benefiz-Basar am 8. November im Autohaus Hagemeier an der Münsterstraße hat wieder viele interessierte Besucher angezogen. Auch wenn der Erlös dieses Jahr geringer ausfiel als in den vergangenen zwei Jahren, zog die Bürgerstiftung eine positive Bilanz.

Es gab wieder viele Versmolder Bürger, die gut erhaltene Gegenstände zum Verkauf zur Verfügung stellten. So war das Angebot vielfältig - von hochwertigem Porzellan, Dekoartikeln und Heimtextilien über Schmuck, Bekleidung, Spielwaren und Bücher bis hin zu Elektroartikeln und Kleinmöbeln.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung war die Halle schon sehr gut besucht, aber auch am Nachmittag erwartete die Besucher noch das ein oder andere Schnäppchen. In der Cafeteria konnte man sich nach dem Einkauf bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen stärken. 

Die nicht verkauften Artikel wurden entweder für den nächsten Basar eingelagert oder an den Second-Laden "Schau Rein" in der Münsterstraße weitergegeben.

In Zukunft wird der Benefiz-Basar im Wechsel mit dem Picknick im Park stattfinden, das nächste Mal also im November 2017.

Fotos vom Basar finden Sie in der Bildergalerie: Fotos Benefiz_Basar 2015

Reibekuchen für die Bürgerstiftung

Foto:Hans Wickert

Es ist schon fast Tradition, dass die Marktbeschicker des Versmolder Wochenmarkts an einem Samstag im Jahr kostenlos frische Produkte zur Verfügung stellen, die von Horst Schmidt zu leckeren Gerichten verarbeitet werden, die den Besuchern des Marktes gegen eine Spende zum Probieren angeboten werden.

Dieses Jahr hatte sich Horst Schmidt für das Backen von Reibeplätzchen entschieden und in Absprache mit den Marktbeschickern bestimmt, dass der Spendenerlös an die Bürgerstiftung Versmold fließen sollte.

Schon morgens ums fünf Uhr hatte er mit dem Reiben von insgesamt 36 kg Kartoffeln begonnen, Hauptbestandteil der leckeren Reibekuchen, die er mit Unterstützung seiner Frau später auf dem Marktplatz anbot. Bei herrlichem Sonnenschein fanden die Reibeplätzchen vor allem in den späteren Vormittagsstunden reißenden Absatz und sorgten für 323,55 € im Spendenschwein der Bürgerstiftung. 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Horst Schmidt und die Marktbeschicker!

Bürgerstiftung profitiert vom Verkauf der zweiten Musik-CD von Günter Queiser

Foto: Petra Kramp

Ende August feierte Günter Queiser die Herausgabe seiner zweiten Musik-CD mit mehr als 100 Gästen.

Nachdem Queiser bereits im Jahr 2014 eine CD mit Weihnachtsliedern aufgenommen hatte, ist auf der neuen CD eine Mischung aus maritimen Liedern, Welthits aus Musicals und volkstümlicher Musik zu hören, gespielt auf Akkordeon oder Trompete.

Auch mit dieser CD unterstützt der Hobby-Musiker die Bürgerstiftung Versmold. Von jeder verkauften CD geht ein Euro an die Bürgerstiftung. Aus dem Verkauf der Weihnachts-CD im letzten Jahr kamen auf diese Weise 450 Euro für die Bürgerstiftung zusammen.

8. Versmolder Entenrennen beendet

Das Rennen ist beendet - die Sieger stehen fest!

Die Bürgerstiftung Versmold gratuliert allen Gewinnern!

 

Ob Ihre Ente zu Gewinnern gehört, erfahren Sie auf unserer Sonderseite:

www.versmolder-entenrennen.de

 

Und hier geht's zur Bildergalerie: Eindrücke Entenrennen 2015

Handball AGs an Versmolder Grundschulen voller Erfolg

Foto: Westfalen-Blatt, Burkhard Hoeltzenbein

Die Versmolder Grundschulstandorte Oesterweg/Hesselteich-Peckeloh und Bockhorst-Loxten bieten in Kooperation mit den Handball-Abteilungen der Spvg Hesselteich und Sportfreunde Loxten eine Handball AG für sportbegeisterte Grundschüler an.

An allen vier Grundschul-Standorten wird die AG durchgeführt und ist auf großes Interesse bei den Schülern gestoßen. Nach einem Schnuppertag haben sich 198 Kinder angemeldet.

Die Leitung und Koordination der AGs erfolgt durch den FSJler Tim Kleine-Tebbe, der selbst Handball-Trainer ist. Damit die AGs auch in Zukunft aufrecht erhalten werden können, finanziert die Bürgerstiftung die Stelle des FSJlers mit 1.000 €. 

'Raum der Stille' am Tag der Architektur (27./28.06.2015) geöffnet

Foto: Marléne Baumeister

Im letzten Jahr wurde am CJD-Gymnasium in Versmold der 'Raum der Stille' eingeweiht - ein Raum, der aufgrund seiner Architektur und der Verwendung von natürlichen Materialien anders ist als normale Schulräume. Er soll in besonderen Situationen als Raum des Rückzugs dienen, z.B. für Einzelgespräche, für die Aufarbeitung besonderer Ereignisse in einer Klasse oder die Vorbereitung eines Gottesdienstes. 

Die Bürgerstiftung Versmold beteiligte sich an der Finanzierung dieses Projektes. 

Von der Architektenkammer NRW wurde dieser Raum als eines von 375 Bauwerken ausgewählt, die am Tag der Architektur am 27./28. Juni 2015 für die Bevölkerung geöffnet sind. Der Raum der Stille kann an beiden Tag zwischen 12:00 und 16:00 Uhr besucht werden, Führungen werden angeboten. 

Nähere Infos auf der Homepage der Architektenkammer: www.aknw.de.

Erstklässler freuen sich über Lesetüten

Das Entenbuch der Bürgerstiftung - Teil des Inhalts der Lesetüten

Lesen ist wichtig - deshalb unterstützt die Bürgerstiftung Versmold eine Initiative der Buchhandlung Krüger und der Stadtbibliothek, die Erstklässler zum Lesen ermuntern soll. 

Jedem im letzten Jahr eingeschulten Kind wurde eine sogenannte Lesetüte überreicht, die mit dem Buch 'Das Schul-ABC' von Paul Maar, einem Lesezeichen und einem Stundenplan sowie einem Elternbrief gefüllt

Ergänzt wurden die Lesetüten um das Buch 'Quak ein, Quak aus', das die Bürgerstiftung Versmold im Sommer 2013 herausgegeben hat. Das Buch enthält Geschichten, Gedichte und Wissenswertes rund um die Ente. Die Texte stammen von Versmolder Kindern und Erwachsenen, die Illustrationen vom Versmolder Grafiker Rüdiger Pfeffer. 

Weitere Infos zum Entenbuch finden Sie hier: Aktionen und Events - Entenbuch.

Hier ist der Link zum Bericht im Westfalen-Blatt über die Übergabe der Lesetüten: 2015-02-25 WB Lesetüten

Spendenübergabe für Sprachunterricht

Foto: Westfalen Blatt

Am 16. Dezember 2014 erfolgte die Übergabe einer Spende von 2.800 € an den Grundschulverbund Oesterweg-Loxten-Bockhorst. Von dem Geld wird eine Lehrkraft bezahlt, die Schülern und Schülerinnen der drei Schulen mit nur geringen Deutschkenntnissen zusätzlichen Sprachunterricht erteilt. Bei den Kindern handelt es sich zum größten Teil um Flüchtlingskinder im schulpflichtigen Alter, die erst vor kurzem nach Deutschland gekommen sind und daher kaum Deutsch sprechen.

Das Spendengeld stammt aus dem Erlös des Fussballspiels SC Peckeloh gegen Arminia Bielefeld im Oktober 2014. Im Vorfeld des Spiels war von beiden Vereinen beschlossen worden, dass ein Drittel des Erlöses an eine karikative Einrichtung gehen sollte - der SC Peckeloh hatte die Bürgerstiftung Versmold vorgeschlagen.

Den Bericht im Westfalen-Blatt zur Spendenübergabe lesen Sie hier: Westfalenblatt-2014-12-17.

Erlös aus dem Fußballspiel SC Peckeloh - Arminia Bielefeld an Bürgerstiftung

Foto: Westfalen Blatt

 

Nur Sieger gab es beim Fußballspiel  Arminia Bielefeld gegen den SC Peckeloh am 10. Oktober 2014 im Kurt-Nagel-Stadion. 

Fast 2.000 Zuschauer waren begeistert von diesem Event. Bestens vorbereitet von den Mannen um Stephan Potthoff-Wenner vom SC Peckeloh, war es ein tolles Fußballfest, wobei das Ergebnis des Spiels zweitrangig war.

Die Eintrittsgelder wurden geteilt: 1/3 für Arminia Bielefeld, 1/3 für den SC Peckeloh und auf besonderen Wunsch Arminias 1/3 für eine karitative Einrichtung, auf Vorschlag des SC Peckeloh für die Bürgerstiftung Versmold.

Die Bürgerstiftung unterstützt mit diesem Geld, es sind 2.800 Euro, eine dringend notwendige Maßnahme des Grundschulverbundes Peckeloh-Oesterweg-Loxten-Bockhorst. Mit dem Geld wird eine Lehrkraft bezahlt, die zusätzlichen Deutschunterricht gibt für Kinder, die ohne oder mit nur geringen Deutschkenntnissen eingeschult worden sind.

Foto: Westfalen Blatt

In der Halbzeitpause des Spiels ließ die Bürgerstiftung ein mit Fußballmotiven und Vereinswappen bemaltes Schwein versteigern, das vorher von den Spielern beider Mannschaften signiert worden war.

Der Erlös - 310 Euro  - wurde direkt weitergegeben an die Sammler für die DKMS-Spendendatei im Kampf gegen die Leukämie, die an diesem Tage um finanzielle Unterstützung baten.

Spendenübergabe am CJD Gymnasium einmal anders

Foto: Haller Kreisblatt

Schülervertretung spendet 730 Euro an die Bürgerstiftung

Im letzten Jahr hat die Bürgerstiftung Versmold zwei Projekte am CJD-Gymnasium finanziell unterstützt - jetzt unterstützen die Schüler die Bürgerstiftung.

Kurz vor den Sommerferien hatte die Schülervertretung (SV) des Gymnasiums ein großes Schulfest organisiert. Jede Klasse repräsentierte ein Teilnehmerland der Fußball-WM, verkaufte selbstgemachte landestypische Spezialitäten, veranstaltete Wettspiele oder führte etwas auf. Die SV hatte beschlossen, die Hälfte des Erlöses für ein gemeinnütziges Projekt in Versmold zu spenden und sich für die Bürgerstiftung als Empfänger entschieden.

Am 8. September fand die offizielle Spendenübergabe statt - 730 € fließen in die Kasse der Bürgerstiftung, die sich besonders darüber freut, dass ihre Arbeit auch von jungen Bürger/innen unterstützt wird.

 

NUTZUNG NEUNSITZER

Der von der Bürgerstiftung gespendete Neunsitzer kann von Vereinen und Ehrenamtlichen genutzt werden. Anfragen an das Kirchenamt der ev. Kirche unter 05423/2267.

NÄCHSTE TERMINE

Entenrennen

Sonntag, 28. August 2016 

Start: 16:00 Uhr, Aabachbrücke Gestermannstraße
Ziel:    Aabachbrücke Münsterstraße